Kolumbien Visum

Der Flug von Deutschland nach Kolumbien beträgt je nach Route zwischen 10 und 14 Stunden Dauer. Bevor die Reise jedoch beginnen kann, sind einige kleine Verwaltungsangelegenheiten zu regeln; Informationen unter www.auswaertiges-amt.de. An erster Stelle steht ein Reisepass, der eine Gültigkeitsdauer von mindestens 6 Monaten aufweisen muss, denn vorstellbar wäre auch im Urlaub eine Erkrankung oder eine Verlängerung der geplanten Reisedauer aus vielerlei Gründen. Sicher ist eben sicher! Auch Kinder benötigen ausnahmslos einen eigenen Reisepass mit ebenfalls mindestens 6 Monaten Gültigkeit. Des weiteren wird empfohlen, eine internationale Fahrerlaubnis mit sich zu führen sowie Impfausweis und Reiseversicherung, Kreditkarte(n), eine Fotokopie des Reisepasses und gegebenenfalls ein Studentenausweis.

Kolumbianische Flagge

Voraussetzungen und Einreisebestimmungen

Für eine reine Urlaubsreise nach Kolumbien dürfen deutsche Staatsbürger ohne Visum einreisen. Bei der Anreise per Flugzeug wird auf internationalen Flughäfen die geplante Aufenthaltsdauer mit einem Stempel im Reisepass festgestellt. Dafür zuständig ist das DAS (Departamento Administrativo de Seguridad). Soll oder muss die festgelegte Aufenthaltsdauer überschritten werden, ist unverzüglich das in allen größeren Städten vertretene DAS zu informieren und umgehend eine (gebührenpflichtige) Genehmigung einzuholen (www.das.gov.co). Der Maximalzeitraum eines Aufenthaltes beträgt sechs Monate (180 Tage). Ist die Reise nicht rein touristisch begründet, kann je nach Lage, ein Visum erforderlich sein. Deutsche Staatsangehörige sollten sich deshalb in jedem Falle zuvor bei der Kolumbianischen Botschaft in Berlin genauestens erkundigen, was im Einzelfall zutreffend ist (www.botschaft-kolumbien.de). Muss ein Visum beantragt werden, ist ein wenig Geduld vonnöten.

Visum & Reise

Wer plant, in Kolumbien zu studieren und/oder zu arbeiten, muss eine Aufenthaltsgenehmigung oder ein Visum bei der jeweiligen kolumbianischen Botschaft seines Landes beantragen. Wie in vielen anderen Ländern auch, wird je nach Art und Dauer des Aufenthaltes entweder ein Residenzvisum oder ein zeitlich begrenztes Visum ausgestellt. Das Residenzvisum wird angesichts der Absicht erteilt, langfristig im Land bleiben zu wollen während das zeitlich begrenzte Visum für die Dauer eines temporären Aufenthaltes (zum Beispiel ein Studienjahr oder ein Freiwilliges Soziales Jahr/FSJ) gilt. Im Allgemeinen wird eher davon abgeraten, mit dem eigenen Auto nach und durch Kolumbien zu reisen, denn das Netz asphaltierter Straßen ist nicht besonders gut ausgebaut und es besteht für Ortsunkundige die Gefahr, allzu leicht in Guerilla-Gebiet zu geraten, insbesondere in der Dunkelheit. Dafür verfügt Kolumbien über ein hervorragend ausgebautes Bussystem und um die 980 Flughäfen, die über das ganze Land verteilt sind. Die Preise für Inlandsflüge sind dabei relativ moderat.