Natur in Kolumbien

Es gibt an und für sich nur ein einziges Wort, das die Natur in Kolumbien auch nur annähernd zu beschreiben vermag: atemberaubend. In Kolumbien wechseln sich urwüchsige Flusslandschaften mit der kargen Hochebene ebenso ab wie karibische Sandstrände am unglaublich blauen Meer mit schneebedeckten Gebirgslandschaften oder subtropischer Regenwald mit Gebirgsseen, in dem sich exquisite Forellen angeln lassen. Die trockene Savanne ist ebenso anzutreffen wie das Sumpfgebiet. Kolumbien wirkt, als habe die Natur dort ein riesiges Füllhorn an Farben Schönheit und Farben ausgeschüttet. Nirgendwo ist der Artenreichtum der Flora und Fauna reicher, als in diesem lateinamerikanischen Land. Kolumbien ist eine Schönheit durch und durch und einfach ein Muss, dieses Land mit seinen gastfreundlichen Menschen selbst hautnah zu erleben. Es bietet wirklich für restlos jeden Geschmack und jede erdenkliche Präferenz den richtigen Urlaub.

Die wunderschöne Natur von Kolumbien

Kolumbiens Flora

Ob geheimnisvolle Mangrovenwälder, Steppenwälder, Flüsse und Wasserfälle, Berge oder Palmen: die vielfältigen Vegetationszonen sind ein Ergebnis des Wunders der Natur, die dieses Fleckchen Erde in unterschiedlichen Regionen geschaffen hat. Aufgrund des Wasserreichtums gedeihen in Kolumbien prächtige und zum Teil auch sehr wertvolle Pflanzen, die Naturforscher auf der ganzen Welt begeistern. Nicht umsonst ist eine wertvolle Orchideen-Art die Nationalblume Kolumbiens. Inzwischen haben Forscher an die 55.000 Pflanzenarten bestimmt und katalogisiert, darunter über 3.500 verschiedene Orchideen-Arten. In den Höhenlagen der Anden zum Beispiel wachsen widerstandsfähige Moosarten und unterschiedliche Gräser. Wanderer begegnen dort wunderschönen Ebenen, die übersät sind mit den kleinen gelben Blüten der Korbblütler, die sich an die Lebensbedingungen mehrere tausend Meter über dem Meeresspiegel angepasst haben. In Kolumbien hat jede Region ihre ganz besonderen Reize.

Kolumbiens Tierwelt

Bei den jetzt lebenden Tierarten steht Kolumbien im internationalen Vergleich auf Rang 3 und ist insbesondere berühmt für seine artenreiche Vogelwelt. So symbolisiert etwa der mächtige Anden-Kondor als Wappentier Freiheit und nationale Souveränität: die Grundwerte der Kolumbianer. Es sind geradezu paradiesische Bedingungen und das Glück des Wasserreichtums (Meer, Flüsse, Wasserfälle, Seen, Sümpfe und die Regenzeiten, die einen solchen Artenreichtum hervorbringen. – Wem Fortuna hold ist, kann die winzigen flinken Kolibris oder auch schon mal den prächtigen blauen Eisvogel beobachten und wunderschöne farbenfrohe Schmetterlinge. In bestimmten Gegenden sind unter anderem Affen, Bären, Jaguare, zahlreiche Fischarten sowie Amphibien und Reptilien beheimatet.