Reise & Tourismus

Anden & Amazonien, Karibik, Küste & Kaffee: Dieses Land bietet für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas Passendes. Wer etwa mit dem Rucksack durch Kolumbien reist, wird viel von der Mentalität und herzlichen Gastfreundschaft der Kolumbianer mitbekommen und Eindrücke gewinnen, die sich in Herz und Verstand verewigen. Generell gibt es keine festgelegte Reisezeit: Kolumbien kann das ganze Jahr über besucht werden, allerdings ist ein Nässeschutz stets anzuraten, da es immer mal wieder regnet. Die Hauptreisezeit der Kolumbianer liegt zwischen Dezember und Januar sowie im April und im Juli. In dieser Zeit bildet auch Kolumbien keine Ausnahme: das Reisen wird entsprechend teurer, dafür regnet es weniger.

Tourismus Kolumbien

Kolumbien: eine Reise für alle Sinne

Ob Surfen an der Pazifikküste, Skifahren und Snowboarden in den Höhenlagen, wandern durch nebelverschleierte grüne Wälder oder das Eintauchen in die Partyszene der Metropole Bogotá: Kolumbien bietet jedem Gast einzigartige Erlebnisse für alle Sinne.

Die Kolumbianer haben erkannt, mit welch reichhaltigen Naturschätzen sie gesegnet sind und so wurden in der Vergangenheit die Weichen für den so genannten grünen Tourismus gestellt. Allein 56 Naturschutzgebiete sprechen eine deutliche Sprache: Kolumbien will seine Naturschätze bewahren und erhalten. Ziel des grünen Tourismus ist es, auch angesichts eines nicht zu unterschätzenden aufstrebenden Wirtschaftssektors verantwortungsvoll und nachhaltig mit der Natur und Umwelt umzugehen, denn dies ist der größte Schatz des Landes. Praktische Beispiele sind neben bestimmten gesetzlichen Auflagen etwa geführte Touren für jeweils überschaubare Gruppen von Touristen innerhalb von Naturschutzgebieten oder Übernachtungsmöglichkeiten, die der Natur angepasst sind wie zum Beispiel Privatunterkünfte, Zelte oder auch Hausboote. Das Einbeziehen der Reisenden in den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur ist dabei selbstverständlich. Für alle Kaffeeliebhaber lohnt sich ein Abstecher in die Kaffeezone in Kolumbien.

Zum Schluss noch ein Tipp:

Auch angesichts aller Schönheiten der Natur und unvergesslichen Eindrücke gilt bei Reisen in südliche und vor allem tropische Länder der Grundsatz, fließendes Wasser nicht pur aufzunehmen – auch nicht zum Zähneputzen. Hier ist Wasser aus original verschlossenen Flaschen oder Behältern und / oder ausreichend abgekochtes Wasser eine wertvolle Alternative. Ein sorgsamer Umgang ist auch beim Genuss von Früchten anzuraten. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass Speisen, insbesondere Fleischgerichte, vor dem Verzehr ausreichend durchgegart sind.